Sologesang

Ob Singen als Vorbereitung des SängerInnennachwuchses für ein Sologesangsstudium an Musikhochschulen oder Konservatorien, als stimmliche Schulung für Personen, die ihre Stimme berufsmäßig einsetzen (LehrerInnen, ChorleiterInnen, PriesterInnen, etc.) oder einfach als Hobby zur Förderung des Ausdrucks und der Gestaltungskraft: Sologesang ist auf jeden Fall das Richtige zur Stimmbildung und -pflege für alle musisch und musikalisch Interessierten.

Eintrittsalter

Aufnahme erst nach Beendigung der Mutation (Stimmbruch) sinnvoll, zwischen 15. und 17. Lebensjahr

Instrumentengruppe

Weitere Hauptfächer, Sing- und Rhythmusschule und Blockflöte

MusiklehrerInnen


Unterrichtsorte


Alle Instrumente